addisca signet
addisca schriftzug

Unter diesem Titel hatte addisca Journalisten und Journalistinnen am 16. Januar 2018 zu einem Vortrag von Herrn Professor Dr. Ulrich Schweiger vom Universitätskrankenhaus Schleswig-Holstein eingeladen. Professor Schweiger nahm die Gäste mit auf eine vielfältige Tour durch die neuen Erkenntnisse und Konzepte der aktuellen psychologischen Forschung und Therapie.

Nach einer Erläuterung des Besonderen des menschlichen Gehirns ging er v.a. auf die unerwünschten Effekte von gedanklichen Prozessen ein. Mit dem Wissen über unerwünschte Nebenwirkungen lässt sich ein Art Beipackzettel für den Alltag entwickeln.

Mit modernen therapeutischen Konzepten können Menschen Schlüsselfertigkeiten entwickeln, die helfen Stress- und Belastungssituationen besser zu bewältigen. Ein kurze Anschlusspräsentation von Dr. Anke Frieling (addisca) stellte in diesem Zusammenhang die Techniken des metakognitiven Trainings vor, die – gut verständlich und leicht trainierbar – nachhaltig helfen, den beruflichen (und privaten) Alltag mit mehr Gelassenheit zu bestehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung dieses Dienstes. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen …